Bachblütentherapie

Die Bachblütentherapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt (1886-1936). Er stellte fest, dass bestimmte Pflanzen und deren Blüten sich positiv auf bestehende Gemütsverfassungen auswirken und somit auch Krankheiten und Beschwerden beeinflussen.

"Einklang mit unserer Seele ist die Voraussetzung für Gesundheit"

war sein Leitsatz.

Er entwickelte eine Behandlungsmethode für die Seele.
Edward Bach hat 38 Blüten untersucht und beschrieben und sie verschiedenen Stimmungen zugeordnet.

Für jeden Patienten werden von mir individuell die passenden Blüten herausgesucht und zusammengestellt.

Die Essenzen können uns in vielen Situationen helfen, vom plötzlichen Schreck oder Schock bis hin zu schweren seelischen Traumata oder Problemen.

 

Indikationen:

Erschöpfungszustände

Schicksalsschläge und Trauer

Albträume

Hyperaktivität

Flugangst/ Lampenfieber

Unsicherheit/ Unentschlossenheit

Überempfindlichkeit

Einsamkeit/ Mutlosigkeit

Übergroße Sorge

Schulangst/ Legasthenie/ Lernstörungen